Montefioralle, ein befestigtes Dorf in der Nähe des Ferienhauses "Casa Forese".

Das “Castello” von Montefioralle, einem befestigten Dorf im Chianti

Montefioralle gehörte einst den Familien Buondelmonti und Ricasoli und war ursprünglich eine Festung mit zentraler Burgmauer und dicken Umgebungsmauern. Nach und nach wurden jedoch Häuser in die Mauern gebaut, und auf der Hügelspitze entstand eine Dorfkirche. Mitte des 18. Jahrhunderts gab es in Montefioralle mehr Einwohner als heute in Greve. Doch als die Kriegshandlungen zwischen Florenz und Siena beendet waren und der Platz innerhalb der Festung nicht mehr zum Wohnen ausreichte, siedelten viele Familien an den Fluss Greve in der Nähe des Marktplatzes Mercato di Greve um, dem heutigen Greve im Chianti. In Montefioralle steht ein Haus, von dem man sagt, es sei das Geburtshaus von Amerigo Vespucci.